Schlagwort-Archive: Buntstifte

[Shopping] Discounter Buntstifte: Stylex 36er Set

Jedes Jahr bekommt man beim Discounter günstige Utensilien für Schule und Büro. Meist sind auch Buntstift-Sets dabei.

Vor einigen Jahren hatte ich mir so ein Set bei Aldi oder Lidl (Ich weiß nicht mehr genau.) für um die 2 oder 3 Euro gekauft.

Bei dem Preis darf man zurecht skeptisch sein, wenn man bedenkt, dass ein einziger Faber Castell Polychromos Buntstift 1,75 Euro kostet.


Stylex Schreibwaren GmbH
Twentestr. 3
D-48527 Nordhorn
www.stylex-schreibwaren.de

(Die Produkte der Firma kennt man auch unter Toppoint.)

 

Die Buntstifte in der Praxis:
Die Buntstifte haben einer sehr weiche Mine. Die Farben sind leuchtend und lassen sich auch miteinander vermischen z.B. für Schattierungen. Richtig deckend sind sie aber nur, wenn man hohen Druck ausübt, was man auch von den Faber Castell Polychromos kennt.

Leider muss man die Stifte wegen ihrer weichen Mine sehr oft anspitzen. Dabei (und auch beim zeichnen) bricht sie schnell (und sehr oft) ab. Das nervt. Ärgerlich ist es auch, wenn man den halben Buntstift weg gespitzt hat und noch immer nicht weiter colorieren kann.

Papier: 90g/m² Druckerpapier, weiß

Fazit:
Die Farbqualität ist, für den Preis, ganz gut, aber die Qualität der Mine ist schlecht. Ich möchte colorieren und nicht die meiste Zeit damit verbringen die Stifte an zuspitzen. :-/

 

Man kann mit Discounter-Buntsitften aber auch Glück haben. Manchmal sind auch Stifte englischer Firmen dabei. Ein Blick auf die Hersteller-Angaben lohnt sich.

[Making of] Rot-grüne Haare (Polychromos Buntstifte)

Papier: 90g/m² Druckerpapier, weiß, A4
Outlines: Kugelschreiber, schwarz
Coloration: Faber-Castell Polychromos
Haut: Staedtler Triplus 128
Highlights: Highlights: uni-ball figNO broad Pigment Ink UM-153 White

 

Eigentlich sollte es eine reine Kugelschreiber-Zeichnung werden (deswegen auch die Schattierungen), aber dann habe ich meine alten Faber-Castell Polychromos Buntstifte, die ich noch aus meiner Ausbildung zur GTA mit dem Schwerpunkt Grafikdesign besitze, herausgekramt…

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Gestaltungstechnischer_Assistent

Zum Ausbildungsbeginn hatten wir damals, vor ca. 10 Jahren,  eine Liste bekommen, was für Materialien wir benötigen und besorgen müssen. Darunter waren z.B. eine Schneideunterlage, ein 60cm langes Schneidelinieal, ein Skalpellset, Kalligrafie Stifte und -Pinsel, Aquarellfarben und auch die Polychromos im 24er-Set  (Natürlich mussten wir alles selbst bezahlen.).

Ich weiß noch genau, wie im Laden stand und nicht glauben konnte, dass Buntstifte so teuer sein können. Das 24er-Set hat damals 40 Euro gekostet.

Was macht die Polychromos so besonders?

  • Sehr hohe Deckkraft (satte Farben)
  • Farben lassen sich schichten (z.B. für Verläufe)
  • auch auf farbigem Untergrund anwendbar (& deckend)
  • Malen auf unterschiedliche Untergründen möglich (Papier, Karton, Holz, Stein, Leder und Metall)
  • www.faber-castell.de/art-und-graphic/kuenstlerprodukte/polychromos-kuenstlerfarbstifte
  • www.amazon.de/Faber-Castell-110024-K%C3%BCnstlerfarbstift-POLYCHROMOS-Metalletui/dp/B0007OECK8/
  • www.boesner.com/shop/zeichnen/zeichenmaterial/farbstifte-und-kreiden/kuenstler-farbstift-1#1556

Während der Ausbildung kamen diese Stifte allerdings nur zum „Kästchen-ausmalen“ oder für Skizzen zum Einsatz, weswegen wir uns dann, wegen der hohen Anschaffungskosten, beschwert haben. So mussten diejenigen, die in den Jahren danach ihre Ausbildung begonnen haben, nicht mehr das 24er-Set kaufen, sondern durften sich das 12er-Set anschaffen.

Das Colorieren mit den Polychromos kann kraftaufwendig sein (Ein Grund warum ich damit nicht so oft coloriere.). Um richtig satte Farben zum bekommen, muss man viel Druck ausüben. Man merkt aber auf jeden Fall den Unterschied zwischen „Billig“-Buntstiften und den teuren Polychromos. Ich mag es z.B. dass man damit auch mit viel Druck noch Verläufe machen kann oder sich die Farben sich miteinander vermischen. Bei den Haaren habe ich z.B. im grünen Bereich mit 3 Farbtönen gearbeitet (gelb, grün und schwarz).

Leider fehlte im 24er-Set die Hautfarbe, deswegen habe ich dafür einen anderen Buntstift genommen. Bei idee. (www.idee-shop.de/shop/index.php), in Mönchengladbach, kann man die Polychromos auch einzeln kaufen.