Faber-Castell Graphite Aquarelle

Letztes Jahr habe ich mir das Faber-Castell Graphite Aquarelle-Set, bestehend aus 5 Bleistiften (HB, 2B, 4B, 6B und 8B) und einem Pinsel (Stärke 6), gekauft. Preis: 9,99 Euro.

Es handelt sich um wasservermalbare Bleistifte (Aquarellbleistifte). Die verschiedenen Härten haben auch unterschiedliche Farben. HB ist am hellsten, 8B am dunkelsten.

  • http://youtu.be/nHNn_ngLBa8
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Bleistift
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Aquarell

Wie malt man damit?
Zuerst schattiert man, wie mit Bleistift oder Buntstiften. Je mehr Druck man ausübt, desto dunkler wird es. Anschließend geht man mit dem nassen Pinsel (sanft und ohne großen Druck) über die gemalten Flächen. Die Farbe ist heller, wenn sie getrocknet ist (Ist aber auch vom Papier abhängig.).

Auf youtube habe ich ein hilfreiches Tutorial gefunden:

  • Mit AQUARELL malen – Comics kolorieren Spezial
    www.youtube.com/watch?v=faF4AldQGXM

(Ich habe mir vorher noch nie Videos zum Thema Zeichnen / Malen angeschaut. Interessant wieviele es gibt. o_O)

Wenn man mit verschiedenen Stärken arbeitet, empfehle ich die Farbtöne nach und nach aufzutragen. So verhindert man, dass die verschiedenen Töne ineinander überlaufen (Sieht nicht so toll aus, wenn man die Haare mit 8B coloriert hat, die Haut mit HB und die dunkle Farbe in den Hautbereich überläuft). Da man nicht viel Wasser benötigt, trocknen die Farben bei dieser Technik schnell. Wem das zu langsam ist: Man kann das Papier auch trocken föhnen. ^^

Für die Outlines kann man einen Bleistift, aber auch einen wasserfesten Fineliner / Tuschestift benutzen.

Papier: Ursus Aquarellblock, 12x17cm, 200g, rauh, hochweiß
Outlines: Faber-Castell PITT artist pen BLACK 199*** S (Künstlertusche, wasserfest)
Highlights (weiß): uni-ball figNO broad Pigment Ink UM-153 White

 

In S/W bzw. Grautöne zu colorieren ist ungewohnt, gefällt mir aber gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*