Tag Archives: Shopping

Blog

Neues Aquarellpapier & Aquarellstifte

Eigentlich wollte ich wieder den Ursus Aquarellblock kaufen, aber den gibt es nicht mehr. Mir wurden stattdessen die Papiere von Hahnemühle empfohlen, also habe ich mir ein paar verschiedene Blöcke zum ausprobieren mitgenommen…

  • www.hahnemuehle.com/de/index.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Hahnem%C3%BChle

  • Hahnemühle Allegretto, 14,8 x 21 cm, 150 g/m², hellweiß, rau (10 Blatt für 2,95 Euro)
  • Hahnemühle Britannia, 17 x 24 cm, 300g/m², naturweiß, matt (12 Blatt für 5,70 Euro)

  • Hahnemühle Aquarell Selection 12, 17 x 24 cm (verschiedene Stärken & Strukturen) (12 Blatt für 7,49 Euro)
  • Hahnemühle Bamboo 265 gsm Mixed Media, 8 x 10,5 cm (10 Blatt für 1,99 Euro)
  • Faber-Castell PITT Artist Pen Dark Sepia 175*** S (2,79 Euro)
  • Faber-Castell Art Grip Aquarelle 121, 126, 132 (je 1,29 Euro)
  • Faber-Castell Albrecht Dürer Purple Violet 8200-136**, Permanent Carmine 126** (je 1,79 Euro)

gekauft bei:

  • www.bastelladen-dors.de
  • www.idee-shop.de

Hahnemühle bietet auch Mangas-Zeichenblöcke an. Allerdings nur in 80 g/m² oder 120g/². Für meine Bedürfnisse ist dieses Papier zu dünn, zu weiß und, vor allem, zu glatt (keine Struktur).

Den kleinen Hahnemühle Bamboo 265 gsm Mixed Media musste ich mitnehmen. Der ist so klein und handlich. ♥

Nachdem ich das Faber-Castell Graphite Aquarelle-Set ausprobiert habe, wollte ich mich auch an farbigen Aquarellstiften versuchen. Ich entschied mich für Rot und ließ mich ein wenig beraten. Die Alberecht Dürer Aquarell-Buntstifte sollen farbintensiver, als die Art Grip Aquarelle,  sein.

Bei den Rottönen, die ich mir ausgesucht habe, konnte ich keinen Unterschied feststellen, aber dafür bei Faber-Castell Art Grip Aquarelle 132 (Hautfarbe). Die Farbe wirkt, im Vergleich zu den roten Stiften, blass.

Die Alberecht Dürer Aquarell-Buntstifte sind weicher. Das Colorieren ist damit angenehmer und man beschädigt nicht die Struktur des Papiers durch zu viel Druck.

Blog

Neue Stifte

Beim Stöbern in den Fanarts auf Animexx, bin ich auf Aquarellstifte aufmerksam geworden. Meine Neugier war geweckt.

Ich habe mich im idee. Creativmarkt (www.idee-shop.de) umgeschaut und musste festsstellen, dass die Aquarellstifte von Faber-Castell, ähnlich teuer wie die Polychromos Buntstifte sind.

Da ich erst einmal nur wissen wollte, ob ich damit zurechtkomme, entschied ich mich für das Faber-Castell Graphite Aquarelle-Set. Es handelt sich wasservermalbare Bleistifte in verschiedenen Stärken. Ein Pinsel war auch dabei. Das Set hat dort 9,99 Euro gekostet.

Faber-Castell hat auf youtube ein Video dazu online gestellt:

  • http://youtu.be/nHNn_ngLBa8

Außerdem schaute ich mich auch nach einem neuen Bleistift, einen wasserfesten Fineliner und weiße Stift, für die Highlights, um. Viele Produkte konnte man im Laden ausprobieren, aber leider nicht alle wie z.B. die weißen Stifte.

Ich entschied mich für:

  • Faber-Castell Bleistift 6B (1,49 Euro)
  • Faber-Castell PITT artist pen BLACK 199*** S, Künstlertusche, wasserfest (2,69 Euro)
  • uni-ball figNO broad Pigment Ink UM-153 White (Made in Japan) (2,99 Euro)
  • Hybrid Gel Grip K118 (2,99 Euro)
  • edding 751 creative Glanzlack-Marker, 1-2mm, stark deckend (3,59 Euro)

Der Hybrid Gel Grip K118 und edding 751 creative Glanzlack-Marker sind leider nicht deckend genug für die Aquarellmalerei.

Blog

Neue Pinsel ausprobieren

2012(?) gab es bei Aldi Süd ein Künstler-Pinselset (Nylon-Haare) für ca. 6-7 Euro, bestehend aus:
3 Pinsel rund, Größe 4,6, 8
3 Pinsel flach, Größe 16, 20, 22
4 Pinsel Katzenzunge 10, 12, 14, 18

2012 habe ich leider kaum Zeit zum Zeichnen gefunden. So verschwanden diese Pinsel irgendwo in den Tiefen meines Regals. Erst über 1 Jahr später habe ich sie zufällig wiedergefunden. Ebenso auch meinen Aquarellblock, den ich zuletzt 2011 benutzt hatte.  🙂



Den Aquarellblock, Ursus Aquarellblock (12x17cm, 200g, rauh, hochweiß),  hatte ich 2011, bei uns im Bastelladen (www.bastelladen-dors.de), gekauft.

  • www.ursus-paper.com

Den Aquarellfarbkasten, Winsor & Newton Cotman Water Colours Sketchers´Pocket Box, besitze ich noch aus meiner Ausbildung (seit ca. 2004), habe ihn damals aber nicht oft benutzt.

  • http://ww3.winsornewton.com/
  • www.amazon.de/Cotman-Aquarellfarben-Sketchers-Pocket-halbe/dp/B00004THXI/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1403791348&sr=8-1-fkmr0&keywords=Cotman+Skizzen-Taschenbox

Die Katzenzungen-Pinsel mag ich sehr gerne. Damit lässt sich die Farbe gut auftragen – vor allem, wenn man flächiger malen möchte z.B. bei Hintergründen.

Blog

Schwammpinsel und Skizzenbuch

Heute habe ich ein Schwammpinsel-Set und ein Skizzenbuch mit Stiften von LIDL geschenkt bekommen. Die Schwammpinsel sollen sich gut für großflächiges Malen eigenen. Ich habe den kleinsten schon ausprobiert und bin sehr zufrieden damit.
Theoretisch könnte man auch diese Schwämme, die man zu Reinigen von Töpfen etc. benutzt, dafür nehmen. Ich denke das müsste auch funktionieren.
Das Skizzenbuch habe ich mir aber etwas …ähm… kleiner vorgestellt. Es ist in der Größe A3. Wohl kaum zum überall mitnehmen gedacht. ^^

Das Papier ist matt und strukturiert. Für 96 g/m² fühlt es sich aber ganz schön dick und stabil an. Ich werde es auf jeden Fall die Tage ausprobieren.

Ach ja: ich habe heute im Fernsehen einen Bericht über eine Tierhandlung in Duisburg (NRW) gesehen. Dort kann man sogar Waschbären als Haustier kaufen. Ich will aaaaaaaaaaaauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuucccccccccccchhhhhhhhhhhh so ein putziges, kleines und niedliches Tierchen haben. *schnief*